100 Jahre Motorflug: Verkehrshaus Luzern mit neuer Ausstellung
Aktualisiert

100 Jahre Motorflug: Verkehrshaus Luzern mit neuer Ausstellung

Das Verkehrshaus der Schweiz in Luzern hat seine seit 1972 bestehende Luftfahrtausstellung vollständig erneuert.

Eröffnet wird die neue Schau am morgen Mittwoch, genau 100 Jahre nach dem ersten motorisierten Flug der Gebrüder Wright.

Zentrales Element der neuen Ausstellung ist eine Zeitachse, die quer durch die Halle Luftfahrt führt. Die Zeitachse zeigt mit Modellen, Motoren, Originalflugzeugen und Accessoirs die Entwicklung der Flugzeuge von 1903 bis heute.

Um die Zeitachse herum sind Themeninseln gruppiert, die einzelne Aspekte der Luftfahrt vertiefen. Am meisten Anziehungskraft ausüben dürften wohl die Flugsimulatoren. So ist es möglich, die Pionierflüge der Brüder Wright realitätsnah zu erleben.

Als weitere Attraktion steht ein Gepäckröntgengerät des Flughafens Zürich bereit, mit dem sich die Besucher über die Gefahren von Gütern und Gepäckstücken informieren können. Gezeigt wird weiter, wie die Flugsicherung funktioniert.

Vorgestellt wird zudem der Beruf des Flugzeugmechanikers. die Besucher können dabei selbst (zumindest am Bildschirm) ein Flugzeug montieren.

Aus Anlass des Jubiläums 100 Jahre Motorflug ist der Eintritt in das Verkehrshaus am Mittwoch gratis. Im Konferenzsaal werden zudem zwei neue Flugfilme gezeigt. Auch das Imax-Filmtheater (Eintrittspreis nötig) zeigt ein Spezialprogramm. (sda)

Deine Meinung