Schynige Platte: 100 Jahre unter Strom: Bergbahn feiert Jubiläum

Aktualisiert

Schynige Platte100 Jahre unter Strom: Bergbahn feiert Jubiläum

Hundert Jahre ist es her, seit die Bergbahn von Wilderswil auf die Schynige Platte elektrifiziert wurde. Das Jubiläum wird mit einem grossem Fest begannen.

Seit 100 Jahren ist die Strecke auf die Schynige Platte elekrifiziert.

Seit 100 Jahren ist die Strecke auf die Schynige Platte elekrifiziert.

Die Schynige-Platte-Bahn war die letzte der Bahnen in der Jungfrauregion, die von Dampf- auf Strombetrieb umgestellt wurde. Die Aussicht von der Schynigen Platte auf die Berner Alpen lockte schon lange vor dem Bahnbau Touristen an. 1880 entstand die Idee für eine Ausflugsbahn, 13 Jahre später dampfte die erste Zahnradbahn die 7,3 Kilometer lange Strecke hinauf und ersparte den Gästen 1400 Höhenmeter Aufstieg zu Fuss.

Rollmaterial aus dem 19. Jahrhundert

Gebaut wurde die Bahn von der gleichen Firma, die auch die nahe Wengernalpbahn realisiert hatte. 1895 wurde die Ausflugsbahn an die Berner Oberland Bahnen (BOB) verkauft. 1914 wurde sie mit dem gleichen Stromsystem elektrifiziert, mit dem bereits die Berner Oberland Bahnen und die Wengernalpbahn verkehrten.

Die Schynige-Platte-Bahn verkehrt nur in den Sommermonaten. Das Rollmaterial stammt grösstenteils aus dem 19. Jahrhundert. Die Bahn feiert das 100-jährige Jubiläum ihrer Elektrifizierung am Wochenende des 14. und 15. Juni. (sda)

Deine Meinung