Aktualisiert 04.01.2016 15:48

Grenzwachtregion BS100 Kilo Feuerwerk an Grenze sichergestellt

Im Zeitraum vom 29. bis 31. Dezember 2015 wurden an der Grenze zu Deutschland rund 100 Kilogramm Feuerwerkskörper aus dem Verkehr gezogen.

von
jd
Rund 100 Kiogramm Feuerwerk wurden kurz vor Silvester an der Grenze sichergestellt.

Rund 100 Kiogramm Feuerwerk wurden kurz vor Silvester an der Grenze sichergestellt.

Grenzwachtregion Basel

Mitarbeitende der Grenzwachtregion Basel stellten kurz vor Jahresende insgesamt rund 100 Kilogramm Feuerwerkskörper sicher. Dabei handelte es sich entweder um verbotenes Feuerwerk oder um eine Überschreitung der erlaubten Freimenge von 2,5 Kilogramm pro Person, wie das Grenzwachtkorps am Montag informierte. Dabei handelte es sich um rund acht Kilogramm verbotene Böller und um rund 92 Kilogramm Feuerwerk. Zur Einfuhr verboten ist Feuerwerk, das am Boden explodiert, wie zum Beispiel Chinaböller. Grössere Mengen erfordern eine Bewilligung, welche jedoch in keinem der Fälle vorgewiesen werden konnten.

Über 40 Kilogramm im Kofferraum

In drei Fällen wurde die erlaubte Freimenge von 2,5 Kilogramm pro Person gar massiv überschritten. So fanden die Grenzwächter bei einer Zollkontrolle am Grenzübergang Laufenburg (AG) rund 43,5 Kilogramm Feuerwerkskörper in einem Kofferraum.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.