Aktualisiert

Filmprojekt1000 nackte Mädchen für den «bösen Onkel»

Schweizer Filmcrew auf den Spuren des Starfotografen Spencer Tunick. Für den Spielfilm «Der böse Onkel» sucht sie per Ende August 1000 Nackte für Drehaufnahmen. Ob genug kommen, um eine Turnhalle füllen?

von
ann

Der Film «Der böse Onkel» sorgt schon während der Dreharbeiten immer wieder für Schlagzeilen. Erst empört sich eine Betroffene über die Nähe des Drehbuchs zur wahren Geschichte rund um den pädophilen Turnlehrer Köbi F. aus Möriken AG (20 Minuten berichtete). Nun sucht die Filmcrew «1000 nackte Mädels». Mit den Nackedeis zwischen 18 und 29 Jahren soll am Sonntag 23. August eine ganze Turnhalle in Villingen AG gefüllt werden.

Kunstfotograf macht Bilder

Laut Flyer auf der Homepage sucht die Crew «Freidenker und Freigeister, Lockere und Lässige, Kleine und Grosse für ein aussergewöhnliches Kunstevent». Produktionsleiterin Jasmin Morgan verspricht, dass die 1000 Nackten nicht nur gefilmt, sondern auch von einem renommierten Kunstfotografen schön ausgeleuchtet und auf Bild festgehalten werden. Wer dieser Fotograf sein soll, ist noch nicht klar. «Wir sind mit zwei Künstlern im Gespräch», so Morgan. Ob sich für den Event tatsächlich 1000 junge Frauen finden lassen, steht aber noch in den Sternen.

Bis jetzt nur einige Dutzend Nackte

Gemäss der Produktionsleiterin haben sich bisher nur ein paar Dutzend gemeldet. «Wir gehen aber davon aus, dass in drei Wochen genug Frauen bereit stehen», sagt Morgan. Für das Projekt braucht es nicht gerade Tausend. «Aber einige hundert müssen es sein», so Morgan. Mittlerweile wurde die Anzeige auch auf nude.ch veröffentlicht, einer Homepage von FKK-Freunden und Nudisten, wie die «Aargauer Zeitung» berichtete. Vielleicht finden sich so noch genügend Freizügige.

Die Aufnahmen sind seriös

Fest steht, dass bei den Aufnahmen nichts Schlüpfriges geschieht. Die 1000 Nackten werden für eine Traumszene gebraucht und sollen nur zusammen dastehen. «Kein Schmuddel, sondern das pralle Leben», verspricht denn auch der Flyer.

Viele Nackte zusammen zu fotografieren ist nichts Neues. Den New Yorker Fotografen Spencer Tunick hat diese Idee berühmt gemacht. Er mobilisiert auf der ganzen Welt Tausende für seine Aufnahmen. Doch er lässt dabei nebst Frauen auch Männer zu und macht keine Altersbeschränkungen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.