1000. Spiel – «Saurier» Gil Montandon feiert Jubiläum
Aktualisiert

1000. Spiel – «Saurier» Gil Montandon feiert Jubiläum

Er ist alt
und wertvoll: Gil
Montandon absolviert
am Freitag mit Gottéron
gegen die Kloten Flyers
sein 1000. NLA-Spiel.

Am 28. April wird Gil Montandon 43 Jahre alt. Das hindert ihn nicht daran, weiterhin auf höchstem Niveau Eishockey zu spielen. In der NLA ist der Neuenburger der älteste noch Aktive. In der NLB ist allerdings Waleri Schirjajew (La Chaux-de-Fonds) sogar noch zwei Jahre älter und Martin Rauch (Ajoie) gleich alt wie Montandon. Der Rekordhalter bei den Profis dürfte indes Chris Chelios sein. Der Verteidiger der Detroit Red Wings spielt als 46-Jähriger immer noch in der NHL.

Gil Montandon denkt auch nach einem Vierteljahrhundert Spitzensport noch nicht ans Aufhören und wird seinen Vertrag bei seinem Stammklub um eine Saison verlängern. Er könne jeden Tag noch etwas lernen, meint der Neuenburger, dessen Sohn Arnaud (17) bereits in der NLB bei den Neuchâtel Young Sprinters debütierte. Angesprochen auf seine Erlebnisse sagt Montandon jeweils: «Das schönste Erlebnis kommt noch, das schlimmste habe ich bereits vergessen.»

Ausser den zehn Jahren (1989–1999) beim SC Bern, mit dem er drei Meistertitel feierte, spielte der Stürmer immer für Gottéron. Angst vor dem Karrierenende hat er nicht. «Ich werde sicher einen Job finden. Auch die Arbeit als Trainer würde mich interessieren.»

pbt

Deine Meinung