Nach elf Tagen im Spital : 103-jährige Frau überlebt Corona-Erkrankung
Publiziert

Nach elf Tagen im Spital 103-jährige Frau überlebt Corona-Erkrankung

Der Fall der Mexikanerin Dona Maria macht Hoffnung. Die über 100 Jahre alte Seniorin hat nach elf Tagen im Spital Covid-19 überstanden.

von
Katja Fässler

Gute Nachricht aus Mexiko: Eine über 100 Jahre alte Frau übersteht eine Covid-19-Erkrankung.

Weil sie eine laufende Nase, Fieber und Atemnot hatte, begab sich die 103-jährige Mexikanerin Dona Maria am 22. September ins Spital. Dort stellten die Mediziner fest, dass die Frau an Covid-19 erkrankt war. Nach einem elftägigen Krankenhausaufenthalt konnte die Frau gesund entlassen werden.

Laut einer Mitteilung des Spitals hatte die 103-Jährige bereits zuvor an einer chronischen Lungenerkrankung gelitten, sie hatte ansonsten aber keine weiteren Vorerkrankungen. So leidet sie etwa nicht an Bluthochdruck, Diabetes oder Fettleibigkeit, was wesentlich zum Erfolg ihrer Genesung beigetragen hat, wie Spitaldirektor Dr. David Sánchez González mitteilt.

Die Mutter von fünf Kindern sei während des ganzen Spitalaufenthalts stabil gewesen und habe nicht künstlich beatmet werden müssen. Trotz der Erkrankung sei Dona Maria stets optimistisch und bei guter Laune gewesen. «Der Fall von Frau Maria motiviert uns, er gibt uns das Gefühl, dass sich die ganze harte Arbeit wirklich lohnt.»

Deine Meinung

50 Kommentare