11000 Fr mehr Lohn für SRG-Chef Walpen

Aktualisiert

11000 Fr mehr Lohn für SRG-Chef Walpen

Führungskräfte der Unternehmen des Bundes beziehen laut Kaderlohnreporting mehrheitlich gerechtfertigte Löhne.

Für das Jahr 2005 entsprechen sie laut Eidgenössischem Finanzdepartement (EFD) den bundesweiten und privatwirtschaftlichen Werten, teilte das EFD gestern mit. Bei den grössten Staatsunternehmen, der Post und den SBB, blieben die Cheflöhne von Ulrich Gygi (719000 Fr.) und Benedikt Weibel (674134 Fr.) laut Bericht unverändert. SRG-Generaldirektor Armin Walpen erhielt 2005 eine Lohnerhöhung um 11000 Fr. auf 533000 Fr. Dies, weil die beschlossenen Lohnsenkungen der obersten Medienfunktionäre erst auf den 1. Januar 2006 in Kraft treten.

(AP)

Deine Meinung