12,3 Mio Menschen werden ausgebeutet
Aktualisiert

12,3 Mio Menschen werden ausgebeutet

Weltweit sind mindestens 12,3 Millionen Menschen Opfer von Zwangsarbeit.

Darauf verweist die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) in einem gestern in Genf veröffentlichten Bericht. 10 Millionen Menschen werden von privaten Akteuren ausgebeutet. 2,4 Millionen von ihnen sind Opfer von Menschenhandel; die Mehrheit davon sind Frauen und Kinder, die überwiegend in der Sexindustrie ausgebeutet würden, schreibt die ILO in ihrem Bericht «Eine globale Allianz gegen Zwangsarbeit».

Nach Schätzungen der ILO wird durch Zwangsarbeit jährlich ein Gewinn von 32 Milliarden Dollar erwirtschaftet. Fast die Hälfte dieses Profits fliesse in die Industrieländer, gefolgt von Asien mit 9,7 Milliarden Dollar.

«Zwangsarbeit ist die Kehrseite der Globalisierung», erklärte ILO-Generaldirektor Juan Somavia.

Deine Meinung