Nati-Star Xherdan Shaqiri wechselt von Liverpool nach Lyon
Publiziert

Für 12 Millionen EuroLyon bestätigt Wechsel – Xherdan Shaqiri verlässt Liverpool

Nach tagelangen Verhandlungen haben sich die Clubs nun endlich geeinigt. Nati-Star Xherdan Shaqiri wechselt von Liverpool zu Lyon.

von
Nils Hänggi
1 / 4
Xherdan Shaqiri verlässt Liverpool und wechselt zu Lyon.

Xherdan Shaqiri verlässt Liverpool und wechselt zu Lyon.

imago images/Shutterstock
Der Nati-Star wechselt für eine Ablöse von 12 Millionen Euro.

Der Nati-Star wechselt für eine Ablöse von 12 Millionen Euro.

imago images/Golovanov + Kivrin
In Frankreich unterschreibt er einen Dreijahres-Vertrag.

In Frankreich unterschreibt er einen Dreijahres-Vertrag.

imago images/PanoramiC

Darum gehts

  • Der Wechsel von Xherdan Shaqiri ist fix.

  • Die beiden Clubs Liverpool und Lyon haben sich geeinigt, das bestätigen die Franzosen am Sonntagabend.

  • Bei Lyon trifft der 29-Jährige auf einige interessante Spieler.

Der Wechsel von Xherdan Shaqiri zu Olympique Lyon ist fix. Nachdem Spieler und Club sich schon länger einig gewesen waren, bestätigt Olympique Lyon am späten Sonntagabend den Transfer des Nati-Star. Zeitweise waren Liverpool und die Franzosen in Sachen Ablöse noch weit auseinander gelegen. Nun wird Lyon für Shaqiri um die 12 Millionen Euro auf die Insel überweisen. Shaqiri unterschreibt einen Dreijahres-Vertrag.

Es ist also alles geklärt. Der 29-Jährige spielt neu in der Ligue 1, in der gleichen Liga wie Superstar Lionel Messi. Gerüchte besagen, dass Shaqiri in Frankreich monatlich 350’000 Euro verdient. Ein Lohn, mit dem er zum bestbezahlten Spieler des Clubs avanciert. Der Transfer von Shaqiri macht durchaus Sinn. Für beide Seiten. Lyon braucht nach dem Abgang von Memphis Depay eine neue Waffe für die Offensive. Und Shaqiri braucht einen Club, bei dem er wieder regelmässig zum Einsatz kommt.

Bosz heisst sein neuer Trainer

So ist die Ligue 1 für den Nati-Star zwar nach der Bundesliga (Bayern München), der Serie A (Inter Mailand) und der Premier League (Stoke City, Liverpool) die vierte grosse Liga, in der er anheuert. Viel gespielt hat er jedoch nicht immer. Shaqiri absolvierte in neun Auslandsjahren gerade mal 256 Einsätze, 161 davon in der Startformation. Liverpool holte ihn vor drei Jahren für 14,7 Millionen Euro von Stoke. In der vorletzten Saison stand er 181 Minuten auf dem Platz, in der letzten waren es 551 Premier-League-Minuten. Klar – oft fiel er auch verletzt aus. Aber nicht immer.

Bei Lyon trifft der Schweizer nun auf einige interessante Spieler. Der portugiesische Nationalgoalie Anthony Lopes, der belgische Nationalverteidiger Jason Denayer, der Regisseur Bruno Guimaraes, mit Brasilien eben Olympiasieger geworden ist oder das Mittelfeldjuwel Housem Aouar, das letztes Jahr im französischen Nationalteam debütierte. Und mit Coach Peter Bosz wird ihn ein Mann trainieren, der auch Trainer von Leverkusen und Dortmund war.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung