Aktualisiert 29.10.2007 15:03

13-Jähriger stirbt an verschlucktem Luftballon

Weil er aus Versehen einen Luftballon verschluckte, ist ein 13-jähriger Junge aus dem deutschen Bad Driburg gestorben.

Wie die Polizei erst am Montag mitteilte, hatte das Kind während des Konfirmandenunterrichts am 11. Oktober gedankenverloren mit dem Luftballonfetzen im Mund gespielt. Plötzlich habe der 13-Jährige nur noch geröchelt und sei blau angelaufen, sagte eine Polizeisprecherin. Offenbar war das Stück Gummi in der Luftröhre gelandet.

Die Pastorin leistete Erste Hilfe und rief einen Krankenwagen, doch es war schon zu spät. Im Krankenhaus fiel der Junge laut Polizei ins Koma und verstarb zwei Tage später. Rechtliche Konsequenzen muss die Pastorin jedoch nicht fürchten: «Es war einfach ein schrecklicher Unfall, für den man niemanden verantwortlich machen kann», sagte die Sprecherin. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.