139 500 Euro in zwei Windeln
Aktualisiert

139 500 Euro in zwei Windeln

Deutsche Zöllner vom Autobahnzoll Weil haben in zwei Windeln 139 500 Euro gefunden.

Die Zöllner hatten einen niederländischen Arbeitslosen durchsucht, der das Geld in Windeln eingewickelt im Genitalbereich trug.

Die Beamten schöpften Verdacht, als sie in der Jackentasche des Mannes einen Kontoauszug mit abgeschnittenen Adressfeldern fanden. Es bestehe Verdacht auf Geldwäscherei, meldete das Hauptzollamt Lörrach.

Deine Meinung