Champions League: 14 Achtelfinal-Tickets liegen bereit
Aktualisiert

Champions League14 Achtelfinal-Tickets liegen bereit

Bayern München, Chelsea und Real Madrid sind bereits für die Achtelfinals der Champions League qualifiziert. Weitere namhafte Teams können nachziehen.

Kann die AS Roma Bayern München ins Achtelfinale der Champions League folgen? (Bild: Keystone)

Kann die AS Roma Bayern München ins Achtelfinale der Champions League folgen? (Bild: Keystone)

In den Partien vom Dienstag und Mittwoch können sich im Optimalfall 14 Mannschaften vorzeitig für die Achtelfinals qualifizieren. Dazu gehören die AS Roma und Titelverteidiger Inter.

In der Gruppe E mit dem FC Basel sind die bislang makellosen Bayern seit dem Sieg in Cluj nicht mehr von den Achtelfinal-Plätzen zu verdrängen. Die AS Roma hätte mit einem Sieg im Duell der Topteams und einem Basler Unentschieden gegen Cluj ihren Platz im Feld der besten 16 Mannschaften ebenfalls vorzeitig auf sicher.

Verlieren verboten lautet in der Gruppe F die Devise für Marseille. Seit dem 0:1 im Hinspiel von Mitte September gegen Spartak Moskau hat der französische Meister nur noch zwei Niederlagen kassiert: 0:2 bei Chelsea (CL) und 1:2 bei Paris St-Germain (Liga). Dafür gab es neun Siege und zwei Unentschieden. Sollte der bemerkenswerte Lauf in der Moskauer Kälte gestoppt werden, wäre die Champions-League-Saison für das Team von Didier Deschamps zum vierten Mal in Folge vorzeitig vorbei. Der internationale Parcours ginge für Marseille in der Europa League weiter.

Real mit B-Team

Pedro Leons später Ausgleich zum 2:2 gegen Milan trug Real Madrid vor gut drei Wochen die vorzeitige Achtelfinal-Qualifikation ein. Mit Schützenhilfe der Spanier (Auswärtssieg gegen Ajax Amsterdam) und einem gleichzeitigen Erfolg in Auxerre könnte heute Abend auch die AC Milan ihr Ticket lösen. Ob Real allerdings mit voller Kraft spielen wird, ist höchst fraglich.

Am kommenden Wochenende steht der Spitzenkampf der Primera Division in Barcelona im Programm. Trainer José Mourinho strich als Vorsichtsmassnahme unter anderen die leicht angeschlagenen Sami Khedira und Gonzalo Higuain für die Partie in Amsterdam aus dem Kader. «Die Dinge laufen momentan prächtig. Es wird einige Änderungen im Kader geben. Schliesslich haben wir viele Spieler, die jederzeit bereit sind», sagte Mourinho.

Arsenal genügt in der Gruppe H ein Unentschieden zum Weiterkommen. Die «Gunners» treffen auswärts auf das drittklassierte Sporting Braga. Ein Punktverlust würde den Zehnten der portugiesischen Meisterschaft entscheidend zurückbinden, mit einem gleichzeitigen Auswärtssieg gegen das inferiore Partizan Belgrad wäre dazu auch Schachtjor Donezk vorzeitig weiter - und Braga wenigstens noch in der Europa League vertreten. (si)

Deine Meinung