Kerns OW – 14-jähriger Töfflifahrer wird bei Kollision schwer verletzt
Aktualisiert

Kerns OW14-jähriger Töfflifahrer wird bei Kollision schwer verletzt

Am späteren Sonntagnachmittag ereignete sich auf der Stanserstrasse in Kerns ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 14-Jähriger musste mit schweren Kopfverletzungen von der Rega ins Spital geflogen werden.

von
Jonas Bucher
1 / 2
Bei einem schweren Verkehrsunfall hat sich am Sonntagnachmittag ein 14-Jähriger schwere Kopfverletzungen zugezogen.

Bei einem schweren Verkehrsunfall hat sich am Sonntagnachmittag ein 14-Jähriger schwere Kopfverletzungen zugezogen.

Kantonspolizei Obwalden
Der unfallbeteiligte Personenwagen kam im angrenzenden Wiesland zum Stillstand. Die vier Insassen wurden dabei leicht verletzt.

Der unfallbeteiligte Personenwagen kam im angrenzenden Wiesland zum Stillstand. Die vier Insassen wurden dabei leicht verletzt.

Kantonspolizei Obwalden

Darum gehts

  • Ein Töfflifahrer wollte in eine Strasse einbiegen und wurde dabei seitlich von einem Auto erfasst.

  • Der 14-Jährige hat sich bei dem Unfall schwere Kopfverletzungen zugezogen.

  • Er wurde mit der Rega in ein Spital geflogen.

Am Sonntag um 16.35 Uhr fuhr ein 14-jähriger Töfflifahrer von Kerns kommend Richtung Sand. Ausgangs Sand beabsichtigte der Jugendliche links in die Industriestrasse abzubiegen. Der Personenwagen hinter dem Töffli bemerkte das bevorstehende Abbiegemanöver und bremste in der Folge ab. Dahinter fuhr ein weiteres Auto, das den davor verlangsamten Personenwagen links überholte. Dabei kam es zu einer heftigen seitlich frontalen Kollision mit dem linksabbiegenden Töfflifahrer, wie die Kantonspolizei Obwalden mitteilt.

Verdacht auf schweres Schädel-Hirn-Trauma

Der Töfflifahrer erlitt bei der Kollision schwere Kopfverletzungen und wurde mit Verdacht auf ein schweres Schädel-Hirn-Trauma mit der Rega in ein Spital geflogen. Der unfallbeteiligte Personenwagen kam im angrenzenden Wiesland zum Stillstand. Die vier Insassen wurden dabei leicht verletzt und zur Kontrolle in ein Spital gebracht.

Die Stanserstrasse musste zeitweise in beiden Richtungen gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. Im Einsatz standen die Rettungsdienste der Kantonspitäler Ob- und Nidwalden, sowie zwei Helikopter der Rega und ein Grossaufgebot der Kantonspolizei Obwalden. Der Unfallhergang ist Gegenstand von weiteren Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und Kantonspolizei Obwalden. 

Zentralschweiz-Push

Wenn Sie in der 20-Minuten-App auf Ihrem Smartphone die Benachrichtigungen des Zentralschweiz-Kanals abonnieren, werden Sie regelmässig über Breaking News aus Ihrer Region informiert.

 Hier können Sie den Zentralschweiz-Push von 20 Minuten abonnieren. (funktioniert in der App)

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung