Aktualisiert 30.03.2013 22:40

Bombenalarm

1400 Touristen aus Eiffelturm evakuiert

Heute Abend wurde der Eiffelturm in Paris wegen einer anonymen Bombendrohung leergeräumt. Eine Anti-Terror-Einheit war vor Ort und untersuchte das Denkmal – gefunden hat sie nichts.

von
rey
Das Gebiet um den Eiffelturm ist zurzeit Abgesperrt, während eine Spezialeinheit das Denkmal auf Sprengstoff untersucht.

Das Gebiet um den Eiffelturm ist zurzeit Abgesperrt, während eine Spezialeinheit das Denkmal auf Sprengstoff untersucht.

Aus Angst vor einem Terroranschlag ist der Eiffelturm in Paris evakuiert worden. Wie «L'Express» berichtet, haben 1400 Menschen das Denkmal ruhig verlassen.

Wie die Polizei bestätigt, ist um 20.30 von einer Telefonzelle aus eine anonyme Bombendrohung eingegangen. Am 21.00 Uhr sei eine Spezialeinheit vor Ort gewesen und habe mit der Suche nach Sprengstoff begonnen. Die Sicherheitskräfte suchten das Wahrzeichen mit Spürhunden ab und sprachen eine Sicherheitswarnung aus. Wenig später hiess es aus Polizeikreisen, es wurde keine Bombe gefunden und die Touristenattraktion sollte wieder geöffnet werden.

Drohanrufe bei den Betreibern des Eiffelturms sind keine Seltenheit. Im Durchschnitt wird er einmal pro Jahr aus diesem Grund gesperrt. Der 324 Meter hohe Turm ist mit Millionen Besuchern jedes Jahr eine der bedeutendsten Touristenattraktionen der Welt.

Die französischen Behörden haben in den vergangenen Wochen ihre Vorkehrungen gegen Terroranschläge erhöht. Seit dem Beginn des französischen Kampfeinsatzes in Mali vor zwei Monaten gehen sie von einer erhöhten Bedrohungslage aus.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.