Aktualisiert 15.03.2016 12:47

Millionen-Preisgeld15-Jähriger gewinnt Drohnen-Rennen in Dubai

Luke Bannister hat den ersten World Drone Prix gewonnen. Der Teenager aus England nimmt knapp 250'000 Franken Preisgeld mit nach Hause.

von
lia

150 Teams nahmen am Wochenende am ersten World Drone Prix – nach eigenen Angaben eines der grössten Drohnen-Rennen der Welt – teil, bei dem es insgesamt knapp eine Millionen Franken an Preisgeldern zu verteilen galt. Ein Viertel davon durfte der 15-jährige Luke Bannister mit nach Hause nehmen.

Der Teenager aus England hängte alle seine Konkurrenten ab und landete so mit Schwung ganz oben auf dem Siegertreppchen. Die Teilnehmer steuern die Drohnen durch den Parcours. Dabei haben sie das Gefühl, sie sässen in einem Cockpit, da die Kamerabilder von den Drohnen in Echtzeit auf die Brillen der Piloten übertragen werden. Das Ganze nennt sich First Person View (FPV) Racing. Besonders spektakulär wirkt dabei das futuristische Outdoor-Gelände in Dubai, das auch als Set für einen «Star Wars»-Film herhalten könnte.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.