15 Mio Franken ertrogen
Aktualisiert

15 Mio Franken ertrogen

Vor dem Geschworenengericht in Lugano ist gestern der Prozess um einen mutmasslichen 150-Millionen- Franken-Betrug eröffnet worden.

Angeklagt sind ein italienischer Unternehmer und ein Ex-Vizedirektor der ABN Amro Bank Chiasso. Die beiden waren vor zehn Jahren verhaftet worden.

Gemäss den Ermittlungen hatte der italienische Bankkunde mit den ihm vom Vizedirektor gewährten Krediten einen Edelmetallhandel finanziert.

Deine Meinung