Aktualisiert 17.03.2011 20:22

Bern150 000 Fr. für Libyen und Japan

Die Regierung des Kantons Bern stellt für Hilfe an die Opfer des Erdbebens und seiner Folgen in Japan sowie für Flüchtlinge aus Libyen 150 000 Franken zur Verfügung.

100 000 Franken gehen für Nothilfe in Japan an die Glückskette. 50 000 Franken fliessen für Unterstützung in Nordafrika ans Schweizerische Rote Kreuz. Das Geld entnimmt der Kanton Bern dem Lotteriefonds, wie der Regierungsrat am Donnerstag mitteilte.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.