Euro 2008: 160 000 Besucher in der «Fankurve Bodensee»

Aktualisiert

Euro 2008160 000 Besucher in der «Fankurve Bodensee»

Mehr als 160 000 Fussballfans haben bisher die Europameisterschaft beim Public Viewing auf der Bregenzer Seebühne verfolgt.

Baden-Württemberg hat das gemeinsame Fussballschauen unter freiem Himmel zusammen mit den Bregenzer Festspielen, dem ZDF und dem österreichischen Bundesland Vorarlberg organisiert.

Die Tribünen der Seebühne direkt am Ufer mit ihren rund 5000 Plätzen waren nach diesen Angaben an der Mehrzahl der 19 Spieltage ausverkauft. An zehn Spieltagen hat das ZDF in den spektakulären Kulissen der Oper «Tosca» die EM-Begegnungen live übertragen.

Verbunden mit der «Fankurve Bodensee» war in Bregenz die Ausstellung «Das Wunder von Bregenz» des Stuttgarter Hauses der Geschichte. Die Fussball-Schau zählte 50 000 Besucher. Baden- Württemberg hatte zudem das Bregenzer Festspielhaus und das Bodenseeschiff «Graf Zeppelin» genutzt, um Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport aus dem In- und Ausland zu empfangen.

(sda)

Deine Meinung