Aktualisiert

161 kg Pouletfleisch im Intercity entdeckt

Die Basler Grenzwache hat am Montagnachmittag in einem Intercity einen Fund der speziellen Art gemacht.

Im Zug aus Deutschland wurden 161 kg in Taschen abgepacktes Geflügelfleisch sichergestellt – achtmal mehr, als mit einer speziellen Bewilligung für Fleischeinfuhr erlaubt wäre. Die Besitzer konnten trotz intensiver Suche nicht ausfindig gemacht werden. «Es waren Profis am Werk», sagt Patrick Gantenbein, Sprecher der Grenzwache.

Das Fleisch wurde nach der Beurteilung

des Grenztierärztlichen Diensts entsorgt, da dessen Herkunft unklar war. Zudem war es wegen des unsachgemässen Transports ungeniessbar geworden.

(dd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.