Strassenfest: 170 Acts heizen am Buskers-Jubiläum ein

Aktualisiert

Strassenfest170 Acts heizen am Buskers-Jubiläum ein

Das Buskers feiert heuer sein 10-Jahre-Jubiläum. Musiker wollen die Gassen trotz Regen zum Kochen bringen.

von
Patricia Shams
Rund 50'000 Besucher werden heuer erwartet

Rund 50'000 Besucher werden heuer erwartet

Pünktlich zum heutigen Auftakt des Strassenmusikfestivals Buskers hat der Regen die Sonne verdrängt – nicht zum ersten Mal. Für Organisatorin Christine Wyss kein Grund, Trübsal zu blasen. «Das Strassenfest gewinnt durch den Regen an Intimität.» Denn wenn es schütte, liessen es die Künstler unter den Lauben krachen und die wasserscheuen Zuschauer quetschten sich dazu. Auch Nick Werren von den Berner Guerilla-Troubadouren Tomazobi lässt sich nicht die Stimmung vermiesen: «Wir legen uns um so mehr ins Zeug, um den Leuten einzuheizen.» Trotz schlechter Wettervorhersage für heute und morgen rechnet Wyss mit 50'000 Besuchern – 25'000 Leute weniger als letztes Jahr.

Begehbare Geburitorte zum Jubiläum

Die Musikfans erwartet neben einem Best-of-Programm der letzten 9 Jahre ein 7 Meter hohes und 12 Meter breites Highlight: Eine begehbare Geburitorte zum Jubiläum auf dem Münsterplatz. Im Innern des Gebäcks verbirgt sich ein Illusionen-Parkour.

Ein fahrbares Piano als Lebensunterhalt

28 Nationen am Start

Für den Anlass reisen nicht wenige der 170 Artisten aus der halben Welt an: So werden in diesem Jahr unter anderem Künstler aus Japan, Mali und der Karibik für Stimmung sorgen. Insgesamt sind 28 Nationen vertreten. Das Openair-Festival wird wie gewohnt vom Buskers-Partyhaus im Kornhausforum und den zwei Jugendbühnen in der Postgasse bereichert. Das Fest dauert bis Samstagbend.

Der König der Strassenmusikanten

Deine Meinung