Prozess in Türkei: 175 Jahre Haft für Terrorist Cendrim R.
Aktualisiert

Prozess in Türkei175 Jahre Haft für Terrorist Cendrim R.

Der in der Schweiz aufgewachsene Cendrim R. wurde wegen eines terroristischen Anschlags zu fünfmal lebenslänglich verurteilt. Auch seine Komplizen müssen für viele Jahre ins Gefängnis.

von
vro
Cendrim R. kommt in Einzelhaft.

Cendrim R. kommt in Einzelhaft.

Kein Anbieter

Cendrim R.* ist in Brugg AG aufgewachsen und hat im März 2014 bei einem terroristischen Attentat drei Menschen getötet. Im Mai 2016 begann im türkischen Nide der Prozess gegen ihn und seine Komplizen. Die Staatsanwaltschaft hatte für R. 285 Jahre und sechs Monate Haft gefordert.

Jetzt steht das Urteil fest, wie türkische Medien berichten. Das Gericht verurteilte R. zu fünfmal lebenslänglich oder 174 Jahren und sechs Monaten Haft. Sein ebenfalls angeklagter mazedonischer Komplize Mohammed Z.* muss 124 Jahre und sechs Monate ins Gefängnis. Der dritte Beteiligte, der deutsche Staatsbürger Benjamin X.*, wurde zu 179 Jahren und sechs Monaten verurteilt. Alle drei Angeklagten müssen zudem jeweils eine Geldstrafe von 225'000 Lira (rund 74'000 Franken) bezahlen. Zudem wurde ihre Gefängnisstrafe als erschwerend eingestuft. Das bedeutet, dass die drei in Einzelhaft kommen und nur sehr limitierten Kontakt mit anderen haben dürfen.

Mehrere Waffen und Funkgeräte gefunden

Die Urteile basieren auf mehreren Verstössen, unter anderem vorsätzliche Tötung und Besitz von Sprengstoffen. Bei den Attentätern wurden mehrere Kalaschnikows, Pistolen, Handgranaten, Schalldämpfer, Bajonette und Funkgeräte gefunden.

Beim Attentat 2014 kamen zwei Polizisten und ein Zivilist ums Leben. Mehrere Personen wurden zudem verletzt. Während des Prozesses hatte R. die ganze Zeit über geschwiegen.

*Namen der Redaktion bekannt

Deine Meinung