Aktualisiert 16.03.2017 11:12

Genf

1750 Fr Lohn für 100-Prozent-Job als Sekretärin

Ein Unternehmen suchte auf Jobup.ch mittels Anzeige eine Sekretärin. Der angebotene Monatslohn schockiert.

von
20 minutes/kün
Ob sich Bewerber gemeldet haben, weiss die Marketingverantwortliche von jobup.ch, Mara Pasquali, nicht. «Aber ich gehe davon aus.»

Ob sich Bewerber gemeldet haben, weiss die Marketingverantwortliche von jobup.ch, Mara Pasquali, nicht. «Aber ich gehe davon aus.»

Die Stellenanzeige wurde am Montag online geschaltet. Auftraggeber ist eine Genfer Firma mit 50 Angestellten. Diese suchte eine Sekretärin ohne viel Berufserfahrung, die zwischen 18 und 24 Jahre alt ist. Für die unbefristete 100-Prozent-Stelle bietet die Firma einen Monatslohn von 1750 Franken.

Jesus Gomes vom Genfer Arbeitnehmerverband ist empört: «Das ist ein skandalöser Lohn, aber er ist legal.» Die Anzahl solcher Fälle würde sich vermehren. Der Grund gemäss Gomes: «Das ist nur möglich, weil es keinen Mindestlohn gibt.»

«Ich kenne Genfer, die für einen solchen Lohn arbeiten»

Die Stellen-Plattform jobup.ch hat die Anzeige nun von ihrer Seite genommen. Die Marketingverantwortliche Mara Pasquali erklärt: «Auch wenn der Lohn im Gegensatz zu sexueller oder rassistischer Diskriminierung nicht illegal ist, für uns ist das eine Frage der Ethik.»

Sie hätten den Kunden, der die Anzeige aufgeschaltet hat, nun kontaktiert, um zu fragen, ob es sich bei der Lohnangabe um einen Fehler handle.

Ob sich auf die Anzeige Bewerber gemeldet haben, weiss Pasquali nicht. «Aber ich gehe davon aus.» Auch Gomes hält das für wahrscheinlich: «Ich kenne Genfer, die für einen solchen Lohn arbeiten.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.