Aktualisiert

Türkei18 Flüchtlinge bei Verkehrsunfall gestorben

Bei einem Verkehrsunfall im Westen der Türkei sind am Sonntag mindestens 18 Flüchtlinge aus Afghanistan und Burma ums Leben gekommen. Der Fahrer machte sich nach dem Unfall aus dem Staub.

23 weitere Menschen wurden bei dem Unfall verletzt, als sich der mit Einwanderern vollbesetzte Lkw nahe der Stadt Malkara überschlug. Der Fahrer habe offenbar die Kontrolle über das Fahrzeug verloren.

Die Nachrichtenagentur Anadolu berichtete, in die Heckpartie des Lkw seien versteckte Fächer eingebaut gewesen, um Einwanderer illegal ins Land zu schmuggeln. Nach Angaben des örtlichen Gouverneurs flüchtete der Fahrer nach dem Unfall. (dapd)

Deine Meinung