Energiekrise: 18 Grad im Laden – in Schweizer Einkaufszentren wird es deutlich kälter

Publiziert

Energiekrise18 Grad im Laden – in Schweizer Einkaufszentren wird es deutlich kälter

Erst vor kurzem wurde die Streichung der Weihnachtsbeleuchtungen verkündet. Nun schrauben die Detailhändler auch noch an den Heizungen.

von
Samira Kunz
1 / 3
Einzelhandelsunternehmen verkünden weitere Energiesparmassnahmen.

Einzelhandelsunternehmen verkünden weitere Energiesparmassnahmen.

Tamedia AG
Die Temperatur in den Läden und anderen Räumlichkeiten soll gesenkt werden.

Die Temperatur in den Läden und anderen Räumlichkeiten soll gesenkt werden.

Tamedia AG
Coop senkt die Temperaturen in den Läden auf 19 Grad. Manor sogar auf 18 Grad, in den Läden, Verteilzentren und im Hauptsitz.

Coop senkt die Temperaturen in den Läden auf 19 Grad. Manor sogar auf 18 Grad, in den Läden, Verteilzentren und im Hauptsitz.

Tamedie AG

Darum gehts

Nachdem Migros und Coop angekündigt hatten, auf die Weihnachtsbeleuchtungen zu verzichten und sich mit unbeleuchteten Dekorationen zu begnügen, gaben sie bekannt, die Läden ab Herbst nur noch bis auf 19 Grad zu heizen, wie der «Tages-Anzeiger» unter Berufung auf SDA schreibt.

Zuvor seien die Läden auf 21 Grad geheizt worden, wie ein Sprecher von Coop sagte. Die Geschäftsleitung habe beschlossen, auch die Temperatur in den Büros, Lagern und Läden um zwei Grad zu senken. Bei der Migros werde zudem auch die Beleuchtung der Logos wo immer möglich reduziert, so ein Sprecher gegenüber AWP.

Hat dein Arbeitgeber Energiesparmassnahmen angekündigt? 

Zwar warm, aber keine Leuchtreklame nach Ladenschluss bei Aldi

Auch Aldi habe Massnahmen ergriffen, wenn auch keine Temperatursenkungen. So werden die Leuchtreklamen nach Ladenschluss ausgeschaltet und es werden LED-Lampen eingesetzt. Weihnachtsdekorationen soll es zwar geben, aber keine Beleuchtung. Bei Manor wird es noch kühler. «Die Raumtemperatur in den Warenhäusern am Hauptsitz in Basel und in den Verteilzentralen wird auf 18 Grad gesenkt», so eine Sprecherin gegenüber der SDA. 

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

132 Kommentare