Suhr AG – 18-Jähriger auf Zebrastreifen angefahren und schwer verletzt

Publiziert

Suhr AG18-Jähriger auf Zebrastreifen angefahren und schwer verletzt

In Suhr wurde ein Fussgänger von einem Auto erfasst. Der Rettungsdienst fand den 18-Jährigen bewusstlos vor und brachte ihn ins Spital.

von
Lynn Sachs
1 / 2
Auf einem Zebrastreifen in Suhr wurde ein 18-jähriger Fussgänger angefahren.

Auf einem Zebrastreifen in Suhr wurde ein 18-jähriger Fussgänger angefahren.

Kantonspolizei Aargau
Laut der Kantonspolizei Aargau musste er mit schweren Verletzung ins Spital gebracht werden.

Laut der Kantonspolizei Aargau musste er mit schweren Verletzung ins Spital gebracht werden.

Kantonspolizei Aargau

Ein Autofahrer (46) war am Samstag mit seinem schwarzen Dacia kurz nach 23 Uhr auf der Wynentalstrasse in Richtung Suhr unterwegs. Beim Fussgängerstreifen auf Höhe der Abzweigung Wynencenter überquerte gleichzeitig ein Fussgänger die Strasse. In der Folge kam es zur Kollision mit dem herannahenden Auto, schreibt die Kantonspolizei Aargau in einer Mitteilung.

Der Rettungsdienst fand den Fussgänger bewusstlos vor und brachte ihn ins Spital. Nach ersten Angaben erlitt er schwere Verletzungen, ist aber ausser Lebensgefahr. Die genaue Unfallursache ist unklar und wird untersucht. Die Staatsanwaltschaft hat gegen den Dacia-Fahrer ein Strafverfahren eröffnet. Die Mobile Polizei in Schafisheim sucht Zeuginnen und Zeugen.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung