Hessen D: 18-Jähriger flieht vor Polizei und fährt Mutter tot
Aktualisiert

Hessen D18-Jähriger flieht vor Polizei und fährt Mutter tot

Ein junger Autofahrer ist auf einem Autobahnrastplatz bei Hessen in ein parkiertes Auto gefahren. Eine Frau kam ums Leben, ihr zehnjähriger Sohn wurde schwer verletzt.

von
chk
18-Jähriger versucht zu entkommen und verursacht einen Unfall: Polizisten führen eine Strassenkontrolle durch. (Archivbild)

18-Jähriger versucht zu entkommen und verursacht einen Unfall: Polizisten führen eine Strassenkontrolle durch. (Archivbild)

AFP/Christoph Schmidt

Ein 18-Jähriger hat mit seinem Fahrzeug auf einem Autobahnparkplatz in Hessen eine 39-jährige Frau totgefahren und deren zehn Jahre alten Sohn schwer verletzt.

Mutter und Sohn sassen zum Unfallzeitpunkt am Sonntagabend in einem parkierten Wagen auf dem Rastplatz an der A5 bei Heppenheim, wie die Polizei mitteilte. Der Vater hatte das Fahrzeug demnach kurz zuvor verlassen, um auszutreten. Der 18-jährige Unfallfahrer wurde schwer verletzt.

Der 18-Jährige war den Angaben zufolge gegen 17.30 Uhr auf der Flucht vor einer Polizeikontrolle und fuhr plötzlich auf den Parkplatz. Dort prallte er mit seinem Ford gegen den parkenden Mazda der Familie. Der Mazda wurde durch die Wucht des Aufpralls auf einen weiteres Fahrzeug ohne Insassen aufgeschoben.

Die 39-Jährige aus Düsseldorf und ihr Sohn sassen laut Polizei auf der Rückbank des Mazdas. Die Frau wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass sie kurze Zeit später in der Klinik starb. Der 18-jährige Ford-Fahrer ist laut Polizei nicht im Besitz einer Fahrausweises. (chk/afp)

Deine Meinung