Trimmis GR: 18-Jähriger flüchtet vor Polizei – erst mit frisiertem Mofa, dann zu Fuss
Publiziert

Trimmis GR18-Jähriger flüchtet vor Polizei – erst mit frisiertem Mofa, dann zu Fuss

Ein 18-Jähriger fuhr am Donnerstag mit seinem Mofa in Richtung Zizers GR. Als die Polizei ihn via Haltezeichen stoppen wollte, flüchtete er. Später stieg er vom Mofa ab und flüchtete zu Fuss weiter, konnte aber von der Polizei geschnappt werden.

von
Shannon Zangger
1 / 2
Der 18-Jährige kletterte über den Zaun neben der Strasse und wollte zu Fuss entkommen.

Der 18-Jährige kletterte über den Zaun neben der Strasse und wollte zu Fuss entkommen.

Kantonspolizei Graubünden
Die Polizei konnte ihn im halbhohen Wiesland aufholen und fassen. 

Die Polizei konnte ihn im halbhohen Wiesland aufholen und fassen. 

Luzerner Polizei

Am Donnerstag gegen 15.45 fuhr ein 18-jähriger Mofalenker in Trimmis GR auf der Deutschen Strasse in Richtung Zizers auf eine signalisierte Kontrollstelle der Kantonspolizei Graubünden zu. Dabei missachtete er ein Haltezeichen eines Polizisten, fuhr knapp an diesem vorbei und geriet links ins Wiesland.

Anschliessend setzte er seine Fahrt in Richtung Zizers fort und beschleunigte, wie die Polizei am Freitag in einem Communiqué mitteilte. Die Patrouille folgte dem jungen Mann, welcher nach einigen Hundert Metern sein Motorfahrrad stehen liess und über einen Wildschutzzaun flüchtete. Nach einer kurzen Verfolgung zu Fuss, auf demselben Weg wie der Geflüchtete, konnte er im halbhohen Wiesland aufgegriffen werden.

Mofa bringt 90 km/h auf Tacho

Bei der Kontrolle des Motorfahrrades wurden diverse technische Änderungen festgestellt. Insbesondere war ein sogenannter Rennsatz verbaut. Gemäss ersten Erkenntnissen erreicht das Mofa eine Geschwindigkeit von über 90 km/h, gesetzlich erlaubt sind 30 km/h. Die Kantonspolizei Graubünden bringt den Mann zur Anzeige.  

Ostschweiz-Push


Abonnieren Sie den Push des Ostschweiz-Kanals. So verpassen Sie nichts aus dieser Region: Seien es kuriose Nachrichten, tragische Schicksale oder herzerwärmende Good News.


Und so gehts: Installieren Sie die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippen Sie rechts oben auf das Menüsymbol, dann auf das Zahnrad. Wenn Sie dann nach oben wischen, können Sie unter Regionen den Push für den Ostschweiz-Kanal aktivieren.

Deine Meinung

22 Kommentare