Aktualisiert

Wallis18-Jähriger stirbt wegen Überholmanöver

Zwischen Aproz und Sitten ist bei einem schweren Verkehrsunfall ein 18-jähriger Portugiese ums Leben gekommen. Er war zusammen mit drei weiteren jungen Personen in einem Auto unterwegs, das bei einem Überholmanöver ins Schleudern geriet.

Das Auto überschlug sich am späten Mittwochabend und landete in einem Kanal, wie die Walliser Kantonspolizei mitteilte. Dabei wurden drei der Insassen aus dem Wagen geschleudert. Einer davon, ein 22-jähriger Italiener, musste mit schwersten Verletzungen ins Universitätsspital Lausanne geflogen werden. Die anderen zwei Verletzten wurden mit der Ambulanz ins Spital Sitten gefahren.

(sda)

Deine Meinung