In Fenster eingeklemmt: 18-Jähriger tot bei Zürcher Uni gefunden
Aktualisiert

In Fenster eingeklemmt18-Jähriger tot bei Zürcher Uni gefunden

Ein junger Mann ist im Zürcher Kreis 6 regungslos in einem Kippfenster gefunden worden. Wieso er starb, wird jetzt von der Polizei untersucht.

von
aeg/som
Der Portugiese wurde in einem der unteren Fenster des Instituts für Erziehungswissenschaften in Zürich gefunden.

Der Portugiese wurde in einem der unteren Fenster des Instituts für Erziehungswissenschaften in Zürich gefunden.

Ein junger Mann ist am Mittwochvormittag tot im Zürcher Kreis 6 aufgefunden worden. Wie der 18-jährige, in der Schweiz wohnhafte Portugiese zu Tode kam, ist noch unklar, wie die Stadtpolizei mitteilte.

Der junge Mann steckte laut Polizei reglos in einem offenen Kippfenster im Hochparterre eines Gebäude des Instituts für Erziehungswissenschaften an der Beckenhofstrasse. Ein Passant hatte ihn kurz vor 10.30 Uhr gesehen und die Polizei gerufen. Trotz sofortiger medizinischer Intervention konnte nur noch der Tod des 18-Jährigen festgestellt werden.

Wie der Jugendliche in das Fenster geraten war, ist unklar. Er gehört aber weder zu den Angestellten, noch zu den Studenten des Instituts. Die Polizei und das Institut für Rechtsmedizin der Universität Zürich haben Ermittlungen aufgenommen. Möglich wäre, dass der junge Mann bei einem Einbruchversuch ums Leben kam. Die Polizei äussert sich dazu nicht und sucht nach Zeugen. (aeg/som/sda)

Deine Meinung