Fresno, Kalifornien: 18-Jähriger verklagt nach Tod seines Vaters Esswettkampf-Organisatoren
Publiziert

Fresno, Kalifornien18-Jähriger verklagt nach Tod seines Vaters Esswettkampf-Organisatoren

Bei einem Taco-Wettessen in Fresno im US-Bundesstaat Kalifornien erstickte am 13. August 2019 der Vater von Marshall Hutchings. Der 18-Jährige klagt nun gegen die Organisatoren des Wettbewerbs.

von
Angela Rosser
1 / 1
Im Chukchansi Park fand ein Taco-Wettessen statt, bei dem es ein Todesopfer gab.

Im Chukchansi Park fand ein Taco-Wettessen statt, bei dem es ein Todesopfer gab.

Google Street View (David Husted)

Darum gehts

  • Weil sein Vater nach einem Taco-Wettessen starb, verklagt ein 18-Jähriger die Organisatoren.

  • Die Teilnehmer seien nicht über Gefahren aufgeklärt worden.

  • Ausserdem sei die Verfügbarkeit und die Konsumation von Alkohol während des Wettbewerbs ein Problem gewesen.

Bei einem Spiel der Fresno-Grizzlies in der Amateur-Baseball-Liga nahm Dana Hutchings (41) bei einem Taco-Wettessen teil. Ziel des Wettbewerbs war es, so viele Tacos wie möglich in einer gewissen Zeit zu vertilgen.

Der 41-Jährige starb jedoch, nachdem er sich während des Essens verschluckte. Sein Sohn, der 18-jährige Marshall Hutchings, reichte nun Klage gegen die Veranstalter des Wettbewerbs ein. In der Anklageschrift heisst es laut «Fresno Bee», die Organisation Fresno Sports and Event, LLC. sei ihrer Pflicht nicht nachgekommen, den Verstorbenen über die Gefahren, welchen er sich aussetzt, zu informieren. So sei es dem 41-Jährigen nicht möglich gewesen, die Risiken einzuschätzen, als dieser sich mit Teilnahme einverstanden erklärte.

Wettessen bedarf Training

Professionelle Wettesser würden sich speziell auf solche Events vorbereiten und ihre Körper für eine solche Herausforderung trainieren, so Hutchings Anwalt Martin Taleisnik. Die Teilnehmer hätten über die Risiken aufgeklärt werden müssen, um Amateure in diesem Sport zu schützen, sagt Taleisnik weiter. Ein zusätzlicher Gefahrenpunkt sei die Verfügbarkeit sowie Konsumation von Alkohol während des Wettbewerbs.

Derek Franks, der Vorsitzende der Organisation, lehnte eine Stellungnahme zu der Klage ab.

Trauerst du oder trauert jemand, den du kennst?

Hier findest du Hilfe:

Seelsorge.net, Angebot der reformierten und katholischen Kirche

Muslimische Seelsorge, Tel. 043 205 21 29

Lifewith.ch, für betroffene Geschwister

Verein Regenbogen, Hilfe für trauernde Familien

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Deine Meinung