Aktualisiert

New York18 Jahre Haft für Handel mit Leichen

Der Chef eines makabren Handels mit Leichenteilen muss für 18 bis 54 Jahren hinter Gitter. Das gab das zuständige Gericht in Brooklyn bekannt.

Michael Mastromarino war verantwortlich dafür, dass von 2001 bis 2005 hunderte Leichen ausgegraben und Teile von ihnen über seine Firma Biomedical Tissue Services (BTS) in den gesamten USA medizinisch weiterverwendet wurden. Die Leichenteile wurden für Zahnimplantate, Knie- und Hüftoperationen und anderes mehr verwendet. Insgesamt sollen rund 10.000 Patienten betroffen sein. Unter den illegal ausgegrabenen Leichen war auch die des britischen Fernsehmoderators Alistair Cooke. (dapd)

Deine Meinung