Bümpliz BE: 18 Personen atmen Rauch bei Elektro-Brand ein
Publiziert

Bümpliz BE18 Personen atmen Rauch bei Elektro-Brand ein

In der Nacht auf Freitag musste in Bern-Bümpliz ein Hotel-Restaurant evakuiert werden. Grund dafür war ein Brand bei elektrischen Installationen im Keller.

Der Brand ereignete sich in einem Hotel-Restaurant beim Bahnhof Bümpliz.

Der Brand ereignete sich in einem Hotel-Restaurant beim Bahnhof Bümpliz.

google maps

Kurz nach 1.30 Uhr ging bei der Einsatzleitzentrale der Berufsfeuerwehr Bern die Meldung über eine starke Rauchentwicklung in einer Liegenschaft an der Bümplizstrasse ein.

Der ausgerückte Löschzug traf am Einsatzort auf eine stark verrauchte Liegenschaft. Da das ganze Gebäude vom Rauch betroffen war, mussten die Bewohner evakuiert werden. Unter Atemschutz lokalisierten die Einsatzkräfte den Brand im Keller bei den elektrischen Installationen.

Keine Verletzten

Mittels Kleinlöschgeräten wurde der Brand gelöscht. Anschliessend wurde die betroffene Liegenschaft mit mehreren Hochleistungslüftern belüftet und rauchfrei gemacht.

Wegen der Inhalation von entstandenen Rauchgasen wurden 18 Personen durch die Sanitätspolizei Bern untersucht. Verletzt wurde niemand.

Bewohner in Turnhalle untergebracht

Infolge des Rauchschadens ist das Gebäude zurzeit nicht bewohnbar. Die Kantonspolizei Bern hat die Bewohner, die nicht bei jemandem Unterschlupf fanden, vorübergehend in einer Turnhalle in der näheren Umgebung

untergebracht.

(20 Minuten)

Deine Meinung