Aktualisiert 09.08.2011 15:51

Börsencrash189 Milliarden Franken vernichtet

Das Börsenbarometer SMI hat in diesem Jahr mehr als ein Viertel an Wert verloren. Das bedeutet für die 20 wichtigsten Konzerne einen Verlust von 189 Milliarden Franken.

von
Hans Peter Arnold
Der Swiss Market Index (SMI) tendiert auf einem viel tieferen Niveau als der Dow Jones Industrial (schwarze Kurve; angeglichen).

Der Swiss Market Index (SMI) tendiert auf einem viel tieferen Niveau als der Dow Jones Industrial (schwarze Kurve; angeglichen).

Seit Tagen kennt die Börse nur eine Richtung: Abwärts. Heute sank der Swiss Market Index (SMI) bis auf 4700 Punkte ab. Mit 6473 Punkten startete der Leitindex in das Börsenjahr. Seit Anfang Jahr hat sich der Börsenwert der zwanzig grosskapitalisierten Unternehmen um 189 Milliarden Franken verringert. Sie sind jetzt noch 640 Milliarden Franken wert.

Alle Aktien mussten Federn lassen. Am meisten traf es die Bankaktien. Insgesamt sackten die Finanztitel im Jahresverlauf um ein Drittel ab. Die UBS-Aktie wurde heute zeitweise unter zehn Franken gehandelt. Das ist der tiefste Stand seit Anfang 2009, als die Schweizer Grossbank vor dem Abgrund stand.

Die Banken leiden unter den Nachwehen der Wirtschafts- und Finanzkrise. Nun befürchten die Anleger ausserordentliche Kosten aufgrund der Ausweitung der globalen Schuldenkrise. Generell gelten Banktitel als zyklische Aktien, die ähnlich wie börsenkotierte Industrie-Unternehmen konjunktursensitiv sind und stark schwanken. Schliesslich wirken sich fallende Börsenkurse direkt auf den Geschäftsertrag aus.

Swiss Market Index steht schlechter da als Dow Jones

Da die Schweizer Konzerne unter dem hohen Franken leiden, habe ihre Aktien aufgrund der erwarteten Gewinneinbrüche stärker gelitten. Trotz des Kurssturzes der vergangenen Handelstage notiert nämlich der Dow Jones bloss 7 Prozent unter dem Stand von Anfang Jahr. Der Deutsche Aktienindex (DAX) verlor bis heute Mittag 16 Prozent.

Seit 2007 mehr als eine halbe Billion Franken verbrannt

Noch viel dramatischer sieht die Situation für den SMI aus, wenn wir die aktuelle Situation mit der letzten Boomphase vergleichen: Am 4. Juni 2007 notierte der Swiss Market Index auf 9548 Punkten. Seither hat der Index 49 Prozent verloren. Hochgerechnet auf den SMI haben somit die 20 grössten Konzerne innert vier Jahren mehr als eine halbe Billion Franken an Wert eingebüsst - konkret 590 Milliarden Franken. Nur noch wenig trennt den SMI vom Tiefstand während der Finanzkrise: Am 9. März 2009 notierte der SMI bei 4235 Punkten. Der heutige Tagestiefstwert liegt bei 4695 Punkten.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.