Hemishofen SH: 19-Jähriger nach Sprung in den Rhein vermisst
Aktualisiert

Hemishofen SH19-Jähriger nach Sprung in den Rhein vermisst

Ein 19-Jähriger hat sich in der Nacht auf Sonntag ein Bad im Rhein genehmigt – als er nicht zurückkehrte, schlugen seine Kollegen Alarm. Suchaktionen brachten bislang keinen Erfolg.

von
20M
Blick auf den Rhein bei Hemishofen.

Blick auf den Rhein bei Hemishofen.

Bei der Schaffhauser Polizei ging in der Nacht auf Sonntag um 2.30 Uhr eine Meldung ein. Es seien Schreie aus dem Rhein zu hören zwischen Hemishofen SH und der Bibermühle. Abklärungen der sofort ausgerückten Polizeipatrouille ergaben, dass ein 19-jähriger Deutscher unterhalb der Badi Hemishofen in den Rhein gestiegen und flussabwärts geschwommen war.

Der junge Mann gehörte zu einer Gruppe Jugendlicher, nahm das nächtliche Bad aber offenbar allein, wie es in einer Mitteilung der Schaffhauser Polizei vom Sonntag heisst. Nach einer ersten Suche mit privaten Booten wurde die Wasserpolizei mit Tauchern aufgeboten.

Während des Sonntags suchten ein Rega-Helikopter sowie acht Boote mit insgesamt 45 Personen – davon 7 Taucher – den ganzen Uferbereich und den Fluss systematisch ab. Trotzdem musste die Suchaktion laut Mitteilung nach rund neun Stunden ergebnislos abgebrochen werden.

Deine Meinung