Aktualisiert 05.11.2011 22:46

Unterägeri ZG19-Jähriger schrottet Auto

Ein Neulenker fährt zu schnell in Rechtskurve und verliert die Kontrolle über seinen Wagen. Das Auto erleidet Totalschaden, der Fahrer und die Beifahrerin haben Glück.

von
aeg
Das Auto des jungen Mannes ist nach dem Unfall nur noch Schrott. (Bild: Kapo ZG)

Das Auto des jungen Mannes ist nach dem Unfall nur noch Schrott. (Bild: Kapo ZG)

Das Auto eines 19-jährigen Neulenkers hat sich in der Nacht auf Samstag in Neuägeri (Gemeinde Unterägeri) überschlagen. Der junge Mann fuhr laut Polizeiangaben kurz vor 23:30 Uhr auf der Zugerstrasse in Richtung Unterägeri, als er nach einer Rechtskurve - gemäss eigenen Aussagen wegen überhöhter Geschwindigkeit - die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Er geriet auf die Gegenfahrbahn und knallte in eine Begrenzungsmauer. Das Auto überschlug sich und blieb auf dem angrenzenden erhöhten Wiesland auf dem Dach liegen. Sowohl der Lenker als auch die 22-jährige Mitfahrerin konnten das Wrack unverletzt verlassen.

Das Auto erlitt Totalschaden. Der gesamte Sachschaden beläuft sich auf rund 15 000 Franken. Der 19-Jährige wurde angezeigt und wird sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten müssen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.