LUZERN: 19-Jähriger überfiel ältere Frauen auf Friedhöfen
Aktualisiert

LUZERN19-Jähriger überfiel ältere Frauen auf Friedhöfen

Immer häufiger werden ältere Menschen Ziel von Kriminellen. In Luzern hat ein Mann seine Opfer sogar bewusst auf dem Friedhof gesucht.

von
Markus Fehlmann

Die Stadtpolizei Luzern hat einen 19-jährigen Schweizer festgenommen, der im Oktober in Luzern mehreren älteren Frauen die Hand- oder Einkaufstaschen entrissen hatte. Vier seiner Opfer überfiel er auf Friedhöfen in Luzern und Ebikon. «Er hat sich diese Orte bewusst ausgesucht, weil sich dort häufig ältere Menschen alleine aufhalten», sagt Simon Kopp, Sprecher der Luzerner Strafuntersuchungsbehörden. In einem Fall stiess der junge Mann sein Opfer sogar um und traktierte es mit Schlägen auf den Kopf. Als Motiv gab er finanzielle Gründe an. Mit dem erbeuteten Geld kaufte er sich Lebensmittel, Alkohol und Drogen.

Diese Überfall-Serie ist kein Einzelfall. Kopp stellt einen klaren Trend fest: «Ältere Menschen sind immer öfter im Fokus von Kriminellen.» Vor allem in der Weihnachtszeit seien sie ein gefundenes Fressen. «Viele holen jetzt am Bancomat grössere Beträge für Geschenke und werden dabei beobachtet.»

Auf ältere Menschen hatte es auch ein 39-jähriger Slowake in Baar abgesehen: Er beraubte dort im Oktober in einem Altersheim mehrere Bewohner. Der Mann wurde jetzt von der Zuger Staatsanwaltschaft mit einer Geldstrafe und einer Busse bestraft.

Deine Meinung