Densbüren AG: 19-Jähriger verursacht Frontalkollision
Publiziert

Densbüren AG19-Jähriger verursacht Frontalkollision

In Densbüren verlor ein Junglenker die Kontrolle über sein Auto und kollidierte frontal mit einem korrekt entgegenkommenden Fahrzeug.

von
las
1 / 4
Am Freitag kam es in Densbüren AG zu einer Frontalkollision zwischen zwei Autos.

Am Freitag kam es in Densbüren AG zu einer Frontalkollision zwischen zwei Autos.

Polizei AG
Ein 19-jähriger Junglenker verlor in einer Kurve die Kontrolle über sein Auto und stiess frontal mit dem Chevrolet einer korrekt fahrenden Frau zusammen.

Ein 19-jähriger Junglenker verlor in einer Kurve die Kontrolle über sein Auto und stiess frontal mit dem Chevrolet einer korrekt fahrenden Frau zusammen.

Polizei AG
Der Renault des Unfallverursachers rollte nach dem Zusammenstoss einen Abhang hinunter und kam auf einer Wiese zum Stehen.

Der Renault des Unfallverursachers rollte nach dem Zusammenstoss einen Abhang hinunter und kam auf einer Wiese zum Stehen.

Polizei AG

In Densbüren AG ereignete sich am Freitag gegen 7 Uhr eine Frontalkollision zwischen zwei Autos. Wie die Aargauer Polizei mitteilte, fuhr ein 19-Jähriger in einem Renault auf der Staffeleggstrasse in Richtung Frick. Dabei verlor er in einer Kurve die Herrschaft über sein Fahrzeug und prallte frontal gegen einen korrekt entgegenkommenden Chevrolet einer 35-jährigen Frau.

Nach dem Zusammenstoss geriet das Auto des Junglenkers von der Strasse, rollte einen Abhang hinunter und kam auf einer Wiese zum Stehen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand jedoch ein Sachschaden von rund 15'000 Franken, so die Polizei. Dem Unfallverursacher, der sich als Lenker noch in der Probezeit befand, wurde der Führerschein entzogen.

Deine Meinung