Aktualisiert 19.10.2004 18:59

190 Meter freier Fall ins Innere der Erde

Felix Baumgartner (35) kanns nicht lassen: Der österreichische Extrem-Basejumper sprang am Sonntag im kroatischen Velebit 190 Meter tief ins Erdinnere in eine Karsthöhle.

Dabei benutzte er einen MP3-Player, der ihm exakt nach 5 Sekunden das Signal zum Auslösen des Fallschirms gab – sonst wäre er entweder an die Felswand geprallt oder am Boden zerschellt.

Baumgartner hatte bereits mit Sprüngen vom Petronas-Tower in Malaysia und von der Christusstatue in Rio sowie mit einem Flug über den Ärmelkanal mit Carbonflügeln für Schlagzeilen gesorgt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.