Aktualisiert 11.01.2010 20:43

Berner Wahlen 2010

1937 Frauen und Männer wollen ins Parlament

Zu den Berner Grossratswahlen Ende März treten 1937 Kandidatinnen und Kandidaten auf 133 Listen an - so viele wie noch nie. Sie alle wollen einen der 160 Parlamentssitze ergattern.

Um einen Grossratssitz kämpfen insgesamt 1317 Männer und 620 Frauen, wie die bernische Staatskanzlei am Montagabend mitteilte. Der Frauenanteil liegt bei 32 Prozent und damit leicht tiefer als vor vier Jahren. Von den bisherigen Grossrätinnen und Grossräten kandidieren 136 wieder, also rund 85 Prozent.

Zum Vergleich: bei den Wahlen 2006 traten insgesamt 1690 Kandidierende auf 105 Listen an. Die Zunahme der Listen geht unter anderem auf die Gründung neuer Parteien und die Neueinteilung der Wahlkreise zurück, wie die bernische Staatskanzlei am Montag mitteilte.

BDP und Grünliberale

Eine dieser neuen Parteien ist unter anderen die BDP. Für sie sind die Berner Wahlen die erste Feuerprobe nach ihrer Abspaltung im Jahr 2008 von der SVP. Auf Gemeindeebene hat die BDP letztes Jahr durchaus ansprechende Ergebnisse erzielt. Bleibt abzuwarten, ob ihr dies auf kantonaler Ebene auch gelingt.

Weiterer Newcomer neben der BDP sind die Grünliberalen. Ebenfalls erstmals an den Wahlen beteiligt sich die Piratenpartei. Sie tritt allerdings nur in den Wahlkreisen Berner Jura, Biel-Seeland, Mittelland Süd und Bern an. Im Oberaargau und im Emmental schickt die rechtsnationale PNOS drei Kandidierende ins Rennen.

In verschiedenen Wahlkreisen treten weitere kleine Gruppierungen an. Das Gros der Kandidierenden stellen aber erwartungsgemäss die grossen Parteien wie SVP, SP, FDP, Grüne EVP, EdU oder CVP.

Bernjurassischer Rat

Am 28. März wird nicht nur das Berner Kantonsparlament gewählt, sondern auch der Bernjurassische Rat mit seinen 24 Mitgliedern. Wählen kann nur die Bevölkerung in den drei bernjurassischen Wahlkreisen, Courtelary, La Neuveville und Moutier.

Zur Wahl in den Bernjurassischen Rat treten 160 Frauen und Männer an. Die Nominationsfrist für die Berner Kantonsregierung läuft erst gegen Ende Januar ab. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.