Liestal BL: 2,5 Meter lange Boa constrictor ausgesetzt
Aktualisiert

Liestal BL2,5 Meter lange Boa constrictor ausgesetzt

In einer zugeklebten Plastikbox mit der Aufschrift «Vorsicht aggressiv» wurde in Liestal eine 2,5 Meter lange Boa entdeckt – direkt vor der Kleintierklinik.

von
vh
In einer Plastikbox wurde am 15. Oktober auf einer Sitzbank vor der Kleintierklinik Liestal eine 2,5 Meter lange Würgeschlange ausgesetzt.

In einer Plastikbox wurde am 15. Oktober auf einer Sitzbank vor der Kleintierklinik Liestal eine 2,5 Meter lange Würgeschlange ausgesetzt.

Die Angestellten der Kleintierklinik in Liestal entdeckten am 15. Oktober zwischen 7.45 Uhr und 8.15 Uhr vor der Eingangstür eine Plastikbox, wie die Baselbieter Polizei am Montag mitteilte. Die Kennzeichnung «Vorsicht aggressiv» liess auf den ersten Blick erahnen, dass ein unvorsichtiges Öffnen der Plastikbox vermieden werden sollte.

In der Box befand sich eine 2,5 Meter lange Boa constrictor – eine ungiftige Würgeschlange, die dem ursprünglichen Halter offenbar zu viel Aufmerksamkeit abverlangt hat. Auf der sorgfältig mit rot-weissem Klebeband verschlossenen Box ragte zudem ein von Hand geschriebener Zettel mit der Botschaft: «Dieses Tier wurde gestern in Liestal gefunden, bitte leiten Sie es doch an die Zuständigen weiter.»

Die Würgeschlange konnte von der Baselbieter Polizei bislang noch keinem Besitzer zugeordnet werden. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu der Schlange machen können.

Deine Meinung