Aktualisiert

2 Verletzte bei Zoff an Ampel

Bei einem Streit vor einer Lichtsignalanlage wurden am Samstag in St. Gallen zwei Autofahrer verletzt.

Einer erlitt eine Risswunde am Kopf, der andere einen Messerstich. Ein dritter Beteiligter blieb unverletzt.

Einer der Lenker hatte sich durch die Fahrweise des andern behindert gefühlt und betätigte deshalb die Hupe. An der Lichtsignalanlage stieg der «Angehupte» aus und löste schliesslich den Streit aus, wie die Kapo St. Gallen gestern mitteilte.

Deine Meinung