Fachklasse Grafik: 20'000 Unterschriften gegen die Schliessung
Aktualisiert

Fachklasse Grafik20'000 Unterschriften gegen die Schliessung

Der Förderverein der Luzerner Fachklasse Grafik hat die Petition gegen die geplante Schliessung der Schule am Dienstag bei der Staatskanzlei eingereicht.

Innert 30 Tagen wurden auf Papier und online 20'452 Unterschriften gesammelt – so soll die Schliessung der Fachklasse Grafik verhindert werden. Nun wurden diese der Luzerner Staatskanzlei übergeben.

Die Fachklasse Grafik Luzern ist aus der vor 140 Jahren gegründeten ehemaligen Kunstgewerbeschule «Kunsti» hervorgegangen. Die Schule mit 104 Schülern bietet ein vierjähriges Vollzeit-Studium zum Grafiker an. Bekannte Absolventen der renommierten Institution sind etwa Maler Hans Erni, Kabarettist Emil Steinberger und Manuela Pfrunder., die Gestalterin der neuen Schweizer Banknoten.

Der Förderverein Fachklasse Grafik kritisiert, eine Schliessung der Fachklasse schwäche die Berufsbildung und die Wirtschaft, in der einer professionellen Gestaltung wichtige Bedeutung zukomme. Zudem schade eine Einstellung der Fachklasse, von der kulturelle Impulse ausgehen würden, dem Ruf des Kantons.

Regierung will 1,5 Millionen Franken sparen

Das Kantonsparlament entscheidet in der Session Ende November/Anfang Dezember über die Sparvorschläge der Regierung. Die Bildungskommission sprach sich im Vorfeld gegen eine Schulschliessung aus. Die Luzerner Regierung will mit der sukzessiven Schliessung der Fachklasse ab 2019 1,5 Millionen Franken sparen. Insgesamt sind bis 2019 im Kantonshaushalt Einsparungen in der Höhe von 330 Millionen Franken geplant.

Jugendlichen mit dem Berufswunsch Grafiker stehen laut der Regierung weiterhin mehrere Ausbildungsmöglichkeiten offen. So soll die Grafikbranche mehr Lehrstellen anbieten, schreibt die Regierung in einer am Dienstag veröffentlichten Antwort auf eine Anfrage von SP-Kantonsrat Marcel Budmiger. Die Zahl der Lehrlinge in diesem Bereich in Luzern lag in den vergangen Jahren bei acht bis zehn pro Jahr. Zu den möglichen Ausbildungswegen zählt die Regierung auch ein Hochschulstudium in Grafikdesign. Zudem gebe es weitere Grafikfachklassen in der Deutschschweiz in Biel, Basel und St. Gallen.

(SDA)

Deine Meinung