St. Gallen - 20-Jähriger nach Streit lebensbedrohlich verletzt
Publiziert

St. Gallen20-Jähriger nach Streit lebensbedrohlich verletzt

In der Nacht auf Sonntag wurden drei Personen nach einer tätlichen Auseinandersetzung verletzt. Ein 20-Jähriger erlitt dabei schwere Verletzungen.

von
Katja Fässler
1 / 3
In der Nacht auf Sonntag gab es an der Bahnhofstrasse eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. 

In der Nacht auf Sonntag gab es an der Bahnhofstrasse eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen.

20Min/Shila Ochsner
Ein 20-jähriger Schweizer erlitt dabei schwere Verletzungen. 

Ein 20-jähriger Schweizer erlitt dabei schwere Verletzungen.

20Min/Shila Ochsner
Zwei weitere Involvierte wurden leicht und mittelschwer verletzt. Die Polizei ermittelt, wie es zu diesen Verletzungen gekommen ist. 

Zwei weitere Involvierte wurden leicht und mittelschwer verletzt. Die Polizei ermittelt, wie es zu diesen Verletzungen gekommen ist.

20Min/Shila Ochsner 

Darum gehts

  • Bei der Bahnhofstrasse kam es letzte Nacht zu einem Streit zwischen mehreren Personen.

  • Drei Personen waren nach dem Vorfall verletzt – eine davon schwer.

  • Unklar ist, wie es zu den Verletzungen gekommen ist.

Die Stadtpolizei St.Gallen erhielt in der Nacht auf Sonntag um 02.45 Uhr die Meldung von einer Auseinandersetzung mit mehreren beteiligten Personen an der Bahnhofstrasse. Die ausgerückte Patrouille traf vor Ort auf einen schwerverletzten 20-jährigen Schweizer, einen mittelschwer verletzten 22-jährigen Deutschen, sowie einen leicht verletzten 20-jährigen Schweizer.

Nach jetzigem Kenntnisstand dürften die drei verletzten Männer auf der Bahnhofstrasse unterwegs gewesen sein, als sich plötzlich eine Auseinandersetzung mit einer unbekannten Täterschaft ereignete, wie die Kantonspolizei St. Gallen in einer Mitteilung schreibt. Wie es zu den Verletzungen der drei Personen gekommen ist, wird derzeit ermittelt. Unklar ist auch, ob eine Tatwaffe im Spiel war. Aktuell befindet sich der schwer verletzte Mann in lebensbedrohlichem Zustand.

Vorfall an der Brühlgasse

Erst Anfangs September kam es eine Auseinandersetzung zwischen mehreren beteiligten Personen an der Brühlgasse. Dabei wurde ein 38-jähriger Dominikaner schwer verletzt. Er erlag später im Spital seinen Stichverletzungen. Im Rahmen der eröffneten Strafuntersuchung hat die St.Galler Staatsanwaltschaft vier Personen, einen 39-jährigen Kosovaren, einen 37-jährigen Kosovaren, einen 28-jährigen Kosovaren und einen 24-jährigen Kubaner festgenommen und stellte gegen diese einen Antrag auf Untersuchungshaft beim zuständigen Zwangsmassnahmengericht.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

3 Kommentare