Locarno – «Die Frau hat geschrien, man habe ihr in den Bauch geschossen»
Aktualisiert

Locarno«Die Frau hat geschrien, man habe ihr in den Bauch geschossen»

Am Donnerstagabend kam es in Locarno zu einer Bluttat. Zwei Schüsse sollen in einer Wohnung gefallen sein. Das Opfer liegt schwer verletzt im Spital.

von
Yasmin Rosner
1 / 4
In diesem Wohnhaus kam es zu den Schussabgaben.

In diesem Wohnhaus kam es zu den Schussabgaben.

tio.ch/20min/News-Scout
Die Polizei untersucht den Tatort. Die Hintergründe der Bluttat sind noch unklar.

Die Polizei untersucht den Tatort. Die Hintergründe der Bluttat sind noch unklar.

tio.ch/20min/News-Scout
Die Rettungskräfte rückten mit einem Grossaufgebot aus.

Die Rettungskräfte rückten mit einem Grossaufgebot aus.

Rescue Media

Darum gehts

  • Eine 22-jährige Frau wurde am Donnerstagabend in Locarno schwer verletzt ins Spital gebracht.

  • Laut Augenzeugen wurde ihr in den Bauch geschossen.

  • Beim mutmasslichen Täter handelt es sich um einen 20-jährigen Mann.

  • Die Polizei konnte den Mann und eine weitere Person festnehmen.

  • Die Ermittlungen laufen.

Bluttat in Locarno: Wie die Kantonspolizei Tessin berichtet, soll am Donnerstag gegen 22 Uhr ein 20-jähriger Mann auf eine 22-jährige Frau in einer Wohnung geschossen haben. Die Frau wurde daraufhin schwer verletzt ins Spital geliefert. Ihr Zustand ist weiterhin ernst .

Der mutmassliche Täter und eine weitere Person konnten noch vor Ort festgenommen werden. Laut der Polizei habe sich die Verhaftung der zweiten Person als schwierig gestaltet. Sie habe sich verbarrikadiert und Drohungen ausgestossen. Schliesslich habe sie sich ergeben.

«Eine Frau schrie, sagte, man habe ihr in den Bauch geschossen», berichtet ein Augenzeuge gegenüber Tio.ch. Die Person habe mindestens zwei Schüsse gehört. Eine andere Augenzeugin erzählt, wie das Opfer noch auf die Strasse gerannt sei und ihre Hände auf ihren Bauch gehalten habe.

Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Die Ermittlungen laufen laut Kantonspolizei.

Bist du oder ist jemand, den du kennst, von sexualisierter, häuslicher, psychischer oder anderer Gewalt betroffen?

Hier findest du Hilfe:

Polizei nach Kanton

Beratungsstellen der Opferhilfe Schweiz

Lilli.ch, Onlineberatung für Jugendliche

Frauenhäuser in der Schweiz und Liechtenstein

Zwüschehalt, Schutzhäuser für Männer

Agredis, Gewaltberatung von Mann zu Mann, Tel. 078 744 88 88

LGBT+ Helpline, Tel. 0800 133 133

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung