28.05.2018 17:01

Peinlich, peinlich

20-Jähriger stundenlang in Kinderschaukel gefangen

«Unser erster Job an diesem Morgen: Junger Mann in Schaukel gefangen!» Das und mehr twitterte die Polizei aus dem britischen Ipswich.

von
gux
1 / 4
Ein 20-Jähriger hatte sich in Ipswich im Landseer Park in eine Kinderschaukel gequetscht – und sass dann unfreiwillig drei Stunden darin fest.

Ein 20-Jähriger hatte sich in Ipswich im Landseer Park in eine Kinderschaukel gequetscht – und sass dann unfreiwillig drei Stunden darin fest.

Twitter/Ipswich East Police
«Als die Stoss-und-Zieh-Methode nicht funktionierte, kam die Feuerwehr mit dem bewährten Schraubenzieher», schreibt BBC.

«Als die Stoss-und-Zieh-Methode nicht funktionierte, kam die Feuerwehr mit dem bewährten Schraubenzieher», schreibt BBC.

Twitter/Ipswich East Police
Als der 20-Jährige aus seiner misslichen und etwas peinlichen Lage erlöst worden war, setzte die Feuerwehr die Schaukel wieder zusammen, «so dass sie wieder von jemandem mit der richtigen Grösse wieder benutzt werden konnte», so die BBC.

Als der 20-Jährige aus seiner misslichen und etwas peinlichen Lage erlöst worden war, setzte die Feuerwehr die Schaukel wieder zusammen, «so dass sie wieder von jemandem mit der richtigen Grösse wieder benutzt werden konnte», so die BBC.

Twitter/Ipswich East Police

Ein 20-Jähriger hatte sich vergangene Woche im britischen Ipswich im Landseer Park in eine Kinderschaukel gequetscht – und klemmte drei Stunden lang darin fest.

Als klar war, dass er trotz aller Anstrengungen nicht frei kam, rückte die Polizei und die Feuerwehr an. «Als die Stoss-und-Zieh-Methode nicht funktionierte, kam die Feuerwehr mit dem bewährten Schraubenzieher», schreibt die BBC. «Die Schaukel wurde auseinander genommen.»

Die Polizei hatte zuvor zur Rettungsaktion getwittert: «Unser erster Job an diesem Morgen: Junger Mann in Schaukel gefangen! Ein Job für die Suffolk Feuerwehr. Keine Verletzungen, kein Schaden an der Schaukel, nur ein sehr dankbarer und beschämter Mann.»

Als die BBC bei der Polizei nachfragte, was sie dem Mann nach seiner Befreiung mit auf den Weg geben wolle, twitterte diese, Smiley inklusive: «Benutze immer altersgerechte Spielsachen.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.