Elgg ZH: 20-Jähriger vor Kirche mit Messer angegriffen
Aktualisiert

Elgg ZH20-Jähriger vor Kirche mit Messer angegriffen

Ein junger Mann ist am Mittwochmorgen in Elgg ZH von einem Passanten mit einem Messer angegriffen und bestohlen worden. Er erlitt Schnittverletzungen am Oberschenkel.

von
sda/rom
Der 20-Jährige wurde vom Unbekannten in der Nähe der Kirche von Elgg ZH angegriffen, verletzt und beraubt.

Der 20-Jährige wurde vom Unbekannten in der Nähe der Kirche von Elgg ZH angegriffen, verletzt und beraubt.

Der 20-Jährige war um 8 Uhr zu Fuss von der Kirche Richtung Lindenplatz unterwegs. Auf der Treppe kam ihm ein unbekannter Mann entgegen und lief zunächst an ihm vorbei, wie die Kantonspolizei Zürich am Donnerstag mitteilte.

Danach griff er ihn von hinten an und fügte ihm mit einem Messer mehrere Verletzungen am Oberschenkel zu. Das Opfer stürzte zu Boden, der Räuber stahl ihm das Portemonnaie aus der Gesässtasche und konnte mit der Beute im Wert von rund 30 Franken flüchten.

Zeugen gesucht

Das Opfer, das leichte Schnittwunden davon trug, alarmierte Anwohner und wurde anschliessend durch eine Ambulanz ins Spital gefahren. Dieses konnte es nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen.

Die Polizei sucht Zeugen. Der Unbekannte ist gemäss Mitteilung etwa 25 bis 30 Jahre alt, ca. 190 Zentimeter gross, von fester Statur, Schwarzafrikaner, hat unterhalb der rechten Augenbraue eine ca. 2,5 Zentimeter lange Narbe, trug dunkelblaue Jeans, einen schwarzen Strickpullover, ein beiges Gilet, beige Winterschuhe und an einer Hand vier Fingerringe; er war mit einem Messer bewaffnet.

Deine Meinung