Apple-Watch-App: 20 Minuten gibt es jetzt für das Handgelenk
Aktualisiert

Apple-Watch-App20 Minuten gibt es jetzt für das Handgelenk

20 Minuten lanciert die Watch-App. Zwar verkauft Apple seine Uhr in der Schweiz noch nicht, bei einigen Händlern ist sie dennoch schon zu haben.

von
T. Bolzern

Mike Herter, Projektleiter Digitalentwicklung bei 20 Minuten, zeigt, wie die 20-Minuten-App für Apples Watch funktioniert. (Video: 20 Minuten)

Mehrere Hundert Apps sind für die Watch bereits vorhanden – ganz neu ist auch 20 Minuten vertreten. «Wir wollen damit das schnellste Newsportal der Schweiz noch schneller gestalten und Nachrichten von jetzt direkt ans Handgelenk bringen», erklärt Mike Herter, Projektleiter Digitalentwicklung bei 20 Minuten.

Die App kann in Verbindung mit dem iPhone auf drei Arten genutzt werden: Einerseits werden Push-Meldungen direkt am Handgelenk angezeigt. Mit den sogenannten Checks bekommt man eine Schnellübersicht über die Nachrichtenlage. «Die einzelnen News wechseln im Vier-Sekunden-Takt. So ist man innerhalb von 16 Sekunden informiert», sagt Herter. Weiter können sich Nutzer im Hauptmenü der App eine Vorschau der am besten und schlechtesten bewerteten sowie der meistgelesenen Storys anzeigen lassen. Mit einem Klick lässt sich die Vollversion direkt am iPhone anzeigen. Mit der Installation der aktualisierten 20-Minuten-App (Ver. 8.4) ist die Apple-Watch-App verfügbar.

Noch kein Verkaufstermin

Elektronikhändler sind Apple mit dem Verkauf der Watch in der Schweiz zuvorgekommen: So hat etwa Anbieter Microspot.ch die Datenuhr aus Cupertino seit Mitte Mai im Angebot. Auch bei Melectronics war die Sportversion der Uhr kurzzeitig erhältlich. Die Migros-Tochter hatte Apples Datenuhr gar im Prospekt als spezielle Aktion beworben.

Käufer müssen jedoch einen saftigen Aufpreis für den Import berappen. «Unsere Uhren kommen aus dem EU-Raum», erklärt Martin Koncilja, Sprecher von Microspot. Bisher ist der Bedarf noch nicht sonderlich gross: Wöchentlich werde lediglich eine kleine Stückzahl bestellt. Koncilja betont: «Wir verkaufen die Uhren ohne Aufpreis weiter – verdienen also nichts daran.»

Preise bis 1269 Franken

Ein Schnäppchen sind die Uhren jedoch nicht. Bei Microspot kostet das Modell Sport 828 Franken (38 mm) respektive 1269 Franken (42 mm). Da Apple die Watch in der Schweiz noch nicht verkauft, gibt es auch noch keine offiziellen Preise. In Deutschland kosten die gleichen Modelle 399 respektive 449 Euro. Bei Melectronics wird die Apple Watch Sport für 829 respektive 899 Franken verkauft. Die Ware würde über Zwischenhändler bezogen, woraus der Preisunterschied resultiere, erklärt eine Sprecherin der Migros auf Anfrage. Etwas weniger tief muss man derzeit bei Steg Electronics in die Tasche greifen: Dort gibt es die Uhr ab 699 Franken. Apple kommentiert die Importe nicht.

Rosige Zukunft für Watch

Einen offiziellen Verkaufstermin für die Schweiz gibt es noch nicht. Einige Händler werden bis dahin abwarten. Andrea Bergmann, Sprecherin von Interdiscount, glaubt aber, dass die Nachfrage sehr gross sein wird: «Wir sind sicher, dass die Apple Watch eine der beliebtesten Smartwatches wird.» Auch Daniel Rei, PR-Manager bei Brack.ch, sieht für die Uhr eine rosige Zukunft. «Mit den Anhängern des Apple-Ökosystems, die auch bereit sind, die üblicherweise im höheren Segment liegenden Preise zu bezahlen, wird sich Apple ein grosses Kuchenstück im Smartwatch-Markt abschneiden», sagt Rei.

Mike Herter, Projektleiter Digitalentwicklung.

Update für Watch

Knapp einen Monat nach dem offiziellen Verkaufsstart hat Apple ein Update für seine Watch veröffentlich. Die Aktualisierung auf das OS 1.0.1 lässt sich über die Companion-App auf dem iPhone installieren. Mit dem Update werden mehr als 6500 Dateien ausgetauscht. Mit dem Update kommen mehr Fitnessfunktionen hinzu, auch Sprachassistentin Siri wurde überarbeitet. Auch werden Apps von Dritten nun besser unterstützt und mehrere Sicherheitslücken wurden geschlossen. (TOB)

Deine Meinung