Aktualisiert 05.05.2015 12:41

TdS in Bern200'000 Fans werden Cancellara anfeuern

In Juni findet die Zieleinfahrt der Tour de Suisse in Bern statt. Der Anlass soll auch für die Bevölkerung zum Grossanlass werden.

von
sie
Gruppenbild mit Radprofi: Am Dienstag wurde anlässlich einer Pressekonferenz über die Tour de Suisse in Bern mit Fabian Cancellara informiert.

Gruppenbild mit Radprofi: Am Dienstag wurde anlässlich einer Pressekonferenz über die Tour de Suisse in Bern mit Fabian Cancellara informiert.

Am Wochenende vom 20./21. Juni endet die Tour de Suisse mit einem Rundkurs und mit einem Einzelzeitfahren in der Region Bern. Bis zu 200'000 Radsportfans erwarten die Organisatoren entlang der Strecke. Sie und die Gemeinden Bern und Köniz wollen für ein Volksfest sorgen. Besonders im Fokus wird Olympiasieger Fabian Cancellara sein: «Es freut und motiviert mich besonders, dass das Rennen in Bern stattfindet.» Dass er jede Ecke in Bern kenne sei ein Vorteil, so der Profi, der im Trainig auch mal den Aargauerstalden unter die Pedale nimmt.

In Bern wird es an zwei Orten ein besonderes Rahmenprogramm geben, wie die Organisatoren und die Gemeinden Bern und Köniz am Dienstag mitteilten: Auf dem Start-Ziel-Gelände beim Stade de Suisse sowie bei den besonders spektakulären Streckenteilen Klösterlistutz und Bärengraben/Aargauerstalden.

Pumptrack-Anlage und Fandorf

Beim Stade de Suisse stellen die Organisatoren ein Fan-Dorf auf, zu welchem unter anderem auch eine Kinderwelt und ein Unterhaltungsprogramm gehört. Und beim Bärengraben wird es eine Festwirtschaft und diverse Stände geben. Das Sportamt der Stadt Bern stellt zudem auf dem Bundesplatz eine sogenannte Pumptrack-Anlage auf. Auch im Zentrum von Köniz wird eine solche Bahn aufgestellt. Stadt und Region Bern wollten die Sportveranstaltung nutzen, um sich als «einmalige Veloregion» zu präsentieren, so Reto Nause, Gemeinderat der Stadt Bern.

Erstmals seit sechs Jahren

Erstmals seit sechs Jahren kommt die Tour de Suisse wieder nach Bern. Am Samstag werden die Fahrer viermal eine Rundstrecke befahren, die vom Stade de Suisse aus durch die Innenstadt nach Köniz führt. Von dort aus geht es via Niederscherli und Schliern zurück ins Zentrum von Köniz und via Wabern zum Stade de Suisse. Am Sonntag befahren die Radsportler dieselbe Strecke nochmals im Rahmen des Schlusszeitfahrens. Das führt natürlich auch zu Strassensperrungen – ab Mitte Mai werden die Sperrzeiten im Internet publiziert.

(sie/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.