Aktualisiert 30.12.2008 20:03

Party: ZH, Mittwoch2008 ist tot – es lebe 2009: Das bietet die Silvesternacht

In der Silvesternacht hats auch diesmal für alle etwas. 20 Minuten zeigt, wer am Mittwoch wohin gehen sollte.

Für den Mainstream:

An der Extravaganza im Hallenstadion wird geklotzt statt gekleckert: Sido, Stress, Bligg, rund 80 Top-DJs und Promis gibts auf neun Floors.

Für Soundliebhaber:

Im Rohstofflager kommen mit Carl Lekebusch und ­Agaric zwei Schweden nach ­Zürich, die die elektronische Musikgeschichte eindeutig mitgeprägt haben.

Für Wehmütige:

In der Tonimolkerei wird nicht nur Silvester, ­sondern auch endgültiger ­Abschied gefeiert – für den Sound sorgen Katakombot, Kamikaze 3000 und mehr.

Für Rocker:

Klassischen Rock'n'Roll, schräge Western-Klänge und whiskeygetränkten Texas-Blues von der Hillbilly Moon Explosion gibts am Abend im Moods.

Für Szenys:

Die Zürcher DJ-Garde steht an den Decks des Supermarkets. René S, Rolf Imhof, Biber, Le Noir, Miguel sorgen für einen exzessiven Rutsch.

Für Raver:

In der Maag Event Hall dürfen sich die Hardstyle-, und Hardcore-Fans an Headlinern wie den Rotterdam ­Terror Corps, Paul Elstak und Lenny Dee erfreuen.

Für Nostalgiker:

Im Escherwyss wird mit Mr. President, Nirvana und Dr. Alban gerutscht – die 90er- Jahre werden auch 2009 zelebriert.

Für Leute mit Fernweh:

Ouzo-Shots und mehr: Zum Jahresende darf im Le Bal mit Rockit, Sir George und anderen nochmals auf Griechisch gefeiert werden.

(cap)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.