Migration: 2016 flüchteten schon 100'000 übers Mittelmeer
Aktualisiert

Migration2016 flüchteten schon 100'000 übers Mittelmeer

Die meisten Migranten erreichten auf dem Wasserweg Griechenland. Mehr als 410 Personen kamen dieses Jahr beim Versuch, nach Europa zu gelangen, ums Leben.

von
kko
Solche Bilder sind leider Alltag: Flüchtlinge erreichen in einem Gummiboot Lesbos (3. Januar 2016).

Solche Bilder sind leider Alltag: Flüchtlinge erreichen in einem Gummiboot Lesbos (3. Januar 2016).

Keystone

Knapp zwei Monate nach Jahresbeginn sind bereits mehr als 100'000 Flüchtlinge und Migranten über das Mittelmeer nach Europa gekommen. 2015 ist diese Zahl erst im Juli erreicht worden.

Das teilte die Internationale Organisation für Migration (IOM) in Genf mit. 102'547 Männer, Frauen und Kinder sind laut IOM bis zum 22. Februar in Griechenland angekommen. Über Italien kamen nur 7500, und damit etwa gleich viel wie im vergangenen Jahr.

Hälfte aller Flüchtlinge aus Syrien

Mehr als 410 Flüchtlinge sind in diesem Jahr bereits auf ihrer Reise ums Leben gekommen. Allein auf der Überfahrt von der Türkei zu den griechischen Inseln starben 321 Menschen.

Laut griechischen Behörden kommt knapp die Hälfte aller Flüchtlinge aus Syrien (48 Prozent), gefolgt von Afghanistan (25 Prozent) und dem Irak (17 Prozent). Im Februar haben nach IOM-Angaben mehr als 26'000 Flüchtlinge und Migranten die griechische Grenze zu Mazedonien überquert. (kko/afp)

Deine Meinung